Interview mit Nicky McGrane, Geschäftsführerin Conference Partners International

1. Was hat Ihrer Meinung nach CPI zum Erfolg verholfen und Ihnen erlaubt, 20 Jahre lang geschäftlich tätig zu sein?

Ich kann den Erfolg von Conference Partners International zu großen Teilen den fabelhaften Menschen zuschreiben, die in den vergangenen 20 Jahren ein Part dieser Reise waren. Durchweg leidenschaftliche, enthusiastische und engagierte Menschen haben das Unternehmen dahin gebracht, wo es heute 20 Jahre später steht.

2. Was waren die größten Herausforderungen?

Einige der größten Herausforderungen waren die Rezession, die Maul- und Klauenseuche, das SARS, die Aschewolke und eine Bankenkrise. Die Bewältigung von Herausforderungen im Eventgeschäft ist nicht immer einfach, aber es ist dennoch spannend zu sehen, wie jeder im Team mit Leidenschaft, Stolz und Positivität an einer Lösung arbeitet. In Zeiten solcher Herausforderungen gibt es nichts Besseres als das unschlagbare Gefühl dieser Teamarbeit.

3. Was ist Ihrer Meinung nach der wichtigste Faktor für die Zusammenstellung eines Teams?

Eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der Ideen, Kreativität und Verbesserungen nicht verurteilt werden, stand schon immer ganz oben auf meiner Agenda. Die Bewahrung von Unternehmergeist durch das Fördern von Ideen hat bereits zu erstaunlichen und innovativen Lösungsansätzen geführt. Leidenschaft, Fürsorglichkeit und Kreativität sind das, was unser Geschäft antreibt und es ist daher besonders wichtig, ein Umfeld zu schaffen, in denen diese Eigenschaften gedeihen und wachsen können. Natürlich ist dies eine Herausforderung, wenn man im 4. stressigsten Geschäft der Welt tätig ist, aber wir arbeiten stets daran, uns weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dabei sind die Mitarbeiter und Teams besonders maßgebend.

4. Welche Tipps geben Sie Ihren Mitarbeitern?

Ich ermutige meine Mitarbeiter, stets für einen freundlichen und respektvollen Umgang im eigenen Team, mit unseren Kunden und unseren Lieferanten zu sorgen. Die Erbringung einer Dienstleistung sowie die Planung einer Konferenz machen nur 50% unserer Arbeit aus. Die restlichen 50% setzen sich daraus zusammen, dass wir uns um unsere Kunden kümmern, uns mit Ihnen identifizieren, sie verstehen und uns um ihre Bedürfnisse kümmern. Erst dann ist es ein durchweg guter Service.